Dank unserer regionalen Verankerung und der Nähe zu unseren Produzenten versprechen wir kurze Transportwege für unser Alpigal-Hähnchen.

Transportwege

Die Alpigal-Hähnchen werden keinen langen und stressigen Transporten ausgesetzt – vom Schlüpfen bis zur Schlachtung. Die bäuerlichen Familienhöfe liegen maximal 200 Kilometer von Ertingen entfernt, weil uns Regionalität am Herzen liegt.

Gleichzeitig achten wir penibel auf die Transporttemperatur. So werden im Winter die Abdeckungen an den Lkw geschlossen, um die Tiere warm zu halten.

Bei heißen Temperaturen, wie im Sommer, wird speziell darauf geachtet, dass die Fahrzeuge wenn möglich nur an schattigen Plätzen zum Stehen kommen.